Donnerstag, 30. April 2015

Glasnudeln gebraten im Wirsing-Kokos-Wok mit gerösteten Rapssamen, Limette und getrockneter Mango

Manche Gerichte sind einfach luftig, leicht und schnell und gleich wieder weg. Wie ein flüchtiger Moment des Genusses, den man nur schwer festhalten kann. Irgendwie erinnern sie mich mit ihrer Kurzweiligkeit an die Seerosenbilder von Monet :D Jedenfalls tänzelte heute wie von selbst ein solches Gericht zu mir auf den Mittagstisch: Glasnudeln in einem Kleid asiatischer Würze mit der lieblichen Raffinesse der Limette und der Anschmiegsamkeit der Kokosnuss verfeinert. Die getrocknete Mango stellte das süsse Früchtchen in der Komposition dar und selbstverständlich waren auch ein paar Vertreter der Extravaganz auf dem Teller anwesend: Die Vanilleschote sorgt für eine edle Note und die gerösteten Rapssamen verliehen dieser Mahlzeit den gewissen Crunch und stimmten obendrein meinen Körper mit ihren zahlreichen Vitalstoffen auf in der Ruhe liegende Kraft ein.;) Jetzt aber genug der Worte, sie sollen diesen kulinarischen Windhauch ja nicht unnötig beschweren. :)


Rezept ergibt vier Portionen

Für den Wok
100 g dünne Glasnudeln
1 kleiner Wirsing (ca. 400 g)
3 Karotten ca. 200 g
1 Frühlingszwiebel
1 daumengrosses Stück Ingwer
1TL Kokosöl
20 g Rapskerne (Alternativ Sesam oder Sonnenblumenkerne)
Abrieb und Saft einer halben Limette
1 Vanillestange
120 g Kokosmilch
Salz, Chiliflocken und nach Geschmack Zitronensaft


In einem Topf genügend Wasser zum Kochen bringen. Sobald das Wasser sprudelt, den Herd ausschalten und die Glasnudeln im Wasser ca. 3 Minuten ziehen lassen. Die Nudeln sollten schön al dente und nicht zu weich sein. Danach die Glasnudeln in ein Sieb schütten und mit kaltem Wasser abspülen. Die abgekühlten Glasnudeln zur Seite stellen.

Den Wirsing waschen und wenn nötig die äusseren unschönen Blätter entfernen. Den gewaschenen Wirsing halbieren und in dünne Streifen schneiden. Die Karotten Schälen und in ganz feine Scheiben schneiden. Jetzt die Frühlingszwiebel waschen und in dünne Ringe schneiden. Den Ingwer ebenfalls schälen und fein hacken
 

Jetzt im Wok das Kokosöl erhitzen und die Rapskerne (oder Sesam/Sonnenblumenkerne) darin kurz anrösten. Danach den Wirsing, die Karotten und den Ingwer zugeben und das Gemüse 3 Minuten scharf anbraten. Die Vanilleschote der Länge nach halbieren und das Mark auskratzen. Die ausgekratzten Vanilleschoten jetzt noch vierteln und gemeinsam mit dem Vanillemark unter das Wokgemüse mischen.

Die Glasnudeln etwas zerkleinern und gemeinsam mit dem Saft und Abrieb der Limette unter das Wokgemüse mischen. Das Ganze mit Kokosmilch ablöschen und mit Chiliflocken und Salz abschmecken.

Den Wok nur noch kurz köcheln lassen, bis alles richtig heiss geworden ist und dann vom Herd nehmen.
 

Den Wirsing-Kokos-Wok auf grossen Tellern anrichten und beliebig mit etwas Zitronensaft und Chiliflocken abschmecken.


Ich wünsche Euch guten Appetit beim Geniessen dieses schnellen und extravaganten Gerichts! :)
 
Alles Liebe Ida

Kommentare:

  1. Hej Ida,

    vielen Dank für solche leckeren Posts. Immer wieder lese ich gerne in deinem Blog direkt oder deinem Facebookfeed und freue mich über deine Ideen. Überhaupt ist es an der Zeit für die Mühe und Kreativität, die du in deinen Blog steckst danke zu sagen.

    Ich habe dich für den Creative Blogger Award nominiert. Hoffentlich freust du dich und hast Lust mitzumachen und deinen Lesern übers About hinaus etwas über dich zu erzählen und deine Motivation des Bloggens.
    Was es genau mit dem Creative Blogger Award auf sich hat kannst du hier sehen:

    http://van-vegan.com/2015/05/03/creative-blogger-award/

    Ich würde mich freuen, wenn du teil nimmst.

    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag
    Van

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Vanessa vielen vielen Dank für Deinen lieben Kommentar und natürlich für die Nomminierung!! Da werde ich sehr sehr gerne mitmachen und freue mich auch richtig darauf. :) Ich werde mir diese Woche noch dafür Zeit nehmen um auch so einen tollen Artikel wie Du zu schreiben (konnte gar nicht mehr aufhören zu lesen).. :)

      Ganz liebe Grüsse Ida

      Löschen
  2. Heute dachte ich mir, ich müsste mal wieder länger auf deiner Seite stöbern. Dieses Gericht gefällt mir besonders gut und da es ja gerade noch sehr früh ist und ich noch keinen mittagsplan habe, gehe ich vielleicht gleich noch einkaufen dafür.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie schön zu hören! :) Toll, dass Du Dich öfters auf meinem Blog verirrst... :) Und hast Du es noch zum Einkaufen geschafft?

      Ganz liebe Grüsse Ida

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...