Samstag, 4. April 2015

Knackiger Glasnudelsalat mit Mango, Radieschen und Mangold an einem leichten Limettendressing

Manche Gerichte und Rezeptideen begleiten mich schon ewig lange und geistern mir ganz oft im Kopf umher, bevor ich sie endgültig auf den Teller bringe. Es dauert manchmal offenbar einfach eine Weile, bis ich mich in der Tiefe damit auseinandergesetzt und den idealen Schliff für den Rohdiamanten herausgefunden habe :D Heute darf ich zur Abwechslung mal wieder ein solches Gericht abhaken. Als Lila und ich zusammen in Miami waren, haben wir nämlich ganz oft einen Salat aus Mango und frischem Mangold gegessen. Diese Kombination fand ich immer toll, doch ich wollte sie zu einer richtigen Mahlzeit ausbauen und das Spiel der Aromen reichhaltiger gestalten. So habe ich heute scharfe Chili, würzigen Koriander, wärmenden Ingwer, saftige Radieschen und kräftige Frühlingszwiebel hinzugefügt. Und weil ich im Moment wirklich nicht widerstehen kann, als Krönung ein paar Blätter Minze darüber gegeben :D Für die „richtige Mahlzeit“ sorgen die Glasnudeln, die ausserdem bereitwillig die ganzen Aromen aufnehmen und zum Träger der Regenbogenpracht werden. Allein diese Vielfalt an Geschmack und Konsistenz lässt einem vor lauter Begeisterung in die Luft springen, doch kombiniert mit dem Limettendressing, ist sie ein einziges Fest! Spritzig, frisch, sauer, süss, erfüllend… Man kann im Grunde gar nicht mehr aufhören! Aber das muss man auch nicht, denn dieses Rezept punktet ebenso mit seiner Leichtigkeit ;)




Rezept für vier Personen

Für den Glasnudelsalat
1 reife Mango
250 g Mangold
1 Bund Radieschen (ca. 200 g)
1 Frühlingszwiebel
1 lange grüne Chilischote (scharf)
1 daumengrosses Stück Ingwer
20 g frischer Koriander
10 g frische Minzblätter
80 g dünne Glasnudeln
50 g Erdnüsse (geröstet und gesalzen)

Für das Limetten-Dressing
Saft einer Limette
2 EL Zitronensaft
7 – 8 EL Sojasauce
1 EL Vollrohrzucker
Chiliflocken

Die Mango schälen, vom Stein schneiden und in feine Juliennestreifen schneiden. Den Mangold waschen und ebenfalls in feine Streifen schneiden.
 
 
Die Frühlingszwiebel waschen und in feine Ringe schneiden. Die Radieschen waschen in feine Scheiben und dann in dünne Streifen schneiden.
 
 
Die Chilischote halbieren, entkernen und in dünne Streifen schneiden. Den Ingwer schälen und ebenfalls in dünne Streifen schneiden. Nun den Koriander und die Minze grob hacken.
 
 
Das ganze geschnittene Gemüse und die Kräuter mit den Erdnüssen in einer grossen Schüssel mischen.

Die Glasnudeln in reichlich Wasser (ohne Salz) ca. 3 Minuten al dente kochen. Die Glasnudeln sollten auf keinen Fall zu weich gekocht werden. Die fertigen Glasnudeln abgiessen und mit kaltem Wasser abspülen. Die abgespülten Glasnudeln abtropfen lassen, mit einem scharfen Messer leicht zerkleinern (ca. 10 cm grosse Stücke) und unter das Gemüse mischen.

Für das Dressing den Limettensaft mit dem Zitronensaft, der Sojasauce und dem Vollrohrzucker in einer kleinen Schüssel vermengen.

Den Salat mit dem Dressing beträufeln und nach Geschmack mit Chiliflocken schärfen.
 
 
Den frischen Salat in kleinen Schüsseln oder auf Tellern anrichten und einfach geniessen.


Also viel Spass beim Nachschlagnehmen ;) Und vergesst bloss das Osterfest nicht :P
 
Alles Liebe Ida

Kommentare:

  1. wow - eine Augenweide und bestimmt mega lecker... gut dass ich bald nix mehr im Haus habe - ich käme im Nachkochen gar nimmer nach. Danke für deine tollen Ideen
    Liebe Grüßlies
    Vegana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :) Vielen Dank liebe Vegana!! Und dann musst Du ja auch noch Deine eigenen Kreationen verwirklichen... ;)

      Liebe Grüsse zurück <3

      Löschen
  2. Mit Mangold ist ja auch mal ne gute Idee!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank liebe Toni! Du scheinst wie ich Glasnudelgerichte zu mögen? :)

      Liebe Grüsse Ida

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...