Sonntag, 26. April 2015

Kross gebackene Mangoldchips

Was wäre das Leben ohne die kleinen Genüsse, die man sich zwischendrin gönnt? Eine traurige leere Popcornschüssel :D! Das darf natürlich nicht sein, denn genau diese Gaumenfreuden versüssen oder besser gesagt versnacken einem doch den Tag ;) Aber auch hier begnügen wir uns selbstverständlich nicht mit herkömmlichen Chips oder Salzstangen, neeeein, es wird grün und aromatisch! Habt Ihr schon eine Idee? Grünkohl? Ja, das wäre auf jeden Fall eine Überlegung wert, aber mittlerweile kennt man diese Kale Chips ja schon ;). Und Grünkohl passt ohnehin eher in die winterliche Jahreszeit. Ich habe mich aber an die Saison gehalten und mich für… (jetzt kommt’s)… MANGOLD entschieden! Er ist zur Zeit überall zu finden und schmeckt herrlich frisch und würzig. Er gibt einem mit seinen vielen Nährstoffen genau die Kraft, die man braucht um nicht einzugehen, wenn es die Sonne mal wieder nicht so gut mit einem meint ;) Diese fettarmen und besonders zarten Mangold Chips aus dem Ofen eignen sich ideal für Sofa, Gartensessel, Liegestuhl & Co. Und auch als Mitbringsel ziehen sie mit ihrer extravaganten Erscheinung auf jeden Fall die Aufmerksamkeit auf sich. Also meine Lieben, gönnt Euch was und zwar etwas Gutes ;)


Rezept ergibt eine grosse Portion Chips

Für die Mangoldchips
400 g junge Mangoldblätter
2 EL Sesamöl
grobes Meersalz

Ausserdem nach Wahl:
Chiliflocken, Currypulver, gemahlener Kreuzkümmel, Paprikapulver etc.

Den Ofen auf 140° vorheizen.

Die Mangoldblätter waschen, die Stiele abschneiden und Blätter und Stiele trocken tupfen.
 
 
In einer grossen Schüssel die Mangoldblätter und –stiele mit dem Sesamöl und etwas Meersalz vermengen. Die Mangoldblätter und -stiele nun in Portionen teilen und jede Portion mit einem beliebigen Gewürz würzen.

Den gewürzten Mangold einlagig auf ein Backpapier legen. Auf keinen Fall übereinander legen, denn sonst wässern sie zu fest.

Den Mangold im vorgeheizten Ofen 15 Minuten backen. Danach die Chips wenden und ca. 20 Minuten weiterbacken, bis sie knusprig sind. Die Mangoldstiele brauchen etwas länger, einfach so lange im Ofen lassen, bis sie die gewünschte Konsistenz erreicht haben.
 
 
Um Zeit zu sparen können auch gleichzeitig mehrere Bleche mit Chips gebacken werden.

Die Mangoldchips als knusprigen, kalorienarmer und würzigen Snack für die kommenden Gartenpartys, Grillfeste oder einfach für vor den Fernseher nutzen. :)
 
 
Viel Spass beim Surfen auf der grünen Snackwelle :)
 
 
Alles Liebe Ida

Kommentare:

  1. Mit Mangold geht das auch??
    Fantastisch! Ich trauere den Grünkohlchips nämlich schon nach!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja sehr gut sogar:) dann also viel Spass! ;)

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...